Schulkonzept

Im Mittelpunkt allen schulischen Geschehens und Bemühens steht die positive Entwicklung der anvertrauten Kinder. Unter anderem geprägt von den Leitideen Maria Montessoris sowie den pädagogischen Erkenntnissen eines individuell  möglichen  „Offenen Unterrichts« unter den Maßgaben des vorgegebenen regelhaften Strukturrahmens  hat die Wildensteinschule im Frühjahr 2009 und in einer Anpassung im Frühjahr 2018 das Schulprofil

SCHULE des KINDESauf dem Weg zu selbstgesteuertem, selbsttätigem und partnerschaftlichem Lernen

als wegleitender Zielpunkt für ihre Arbeit formuliert:

Selbstgesteuertes Lernen erfolgt durch:
  • In fest strukturiertem , vorgegebenem regelhaftem  Rahmen freie Wahl in der Freiarbeit 1/2  möglich
    • der Arbeit
    • des Partners
    • des Ortes
    • der Zeiteinteilung
  • Tages- und Wochenpläne in 3 und 4
  • Organisation der Hausaufgaben
Selbsttätiges Lernen erfolgt durch:
  • Zusätzliches Angebot an Montessori Material in 1/2
  • Bewegung und Lerneinsicht stehen im Zusammenhang
  • Selbstkontrollen
  • Lernkarteien
  • Projektarbeit
  • Projektvorstellungen mit gemeinsamer Besprechung und Benotung nach Kriterienkatalog
Partnerschaftliches Lernen erfolgt durch:
  • Patensystem in der Jahrgangsmischung 1/2 wodurch jüngere Schüler von älteren lernen
  • Jahrgangsmischung in Werkstätten, Projekten und Veranstaltungen
  • Lehrer als Lernberater
  • Klassenrat
  • Streitschlichtung
  • Gesprächsregeln mit Kontrollsystem
  • Demokratische Entscheidungssituationen
  • Flüsterzeit und Schweigezeit
  • Konfliktlösungsstrategien

Schule als Ort des gemeinsamen Lernens bedarf auch einer Atmosphäre, die das Lernen ohne Einschränkung möglich macht. Wir wollen uns daher bemühen, niemanden bei der Erfüllung seiner Aufgaben zu stören oder zu belästigen!

In unserem Erziehungsauftrag als Schule legen wir Wert darauf, dass Schüler, Lehrer, Eltern und Schulpersonal freundlich und fair miteinander zusammenarbeiten und somit ein fruchtbares Lernen ermöglichen Dazu gehört insbesondere auch die gegenseitige Achtung und Wertschätzung der einzelnen Person. Dieses achtungsvolle Miteinander ist die Grundlage unseres Zusammenlebens und bedarf auch „verlässlicher Regelungen und rituale zur Gestaltung eines harmonischen Schul- und Lernklimas“.

Schule als Ort des fruchtbaren Lernens bedarf ebenso einer gesteuerten Förderkonzeption sowie möglichst auch der Bereitstellung einer „Außerunterrichtlichen Betreuung“.

Wildensteinschule

Rappenbühl 4   
88637 Leibertingen
Tel: 07466-9282-40
Schulleitung: 9282-41
Sekretariat: 9282-48
Schulsozialarbeit:9282-47
Außerunterrichtliche Betreuung: 9282-44
wildensteinschule@
leibertingen.de

Wichtige Termine

Achtung "neu" -  bitte beachten:
Unter "Aktuelle Infos & Termine" das 24-Stunden-Angebot verschiedener Beratungsstellen im Landkreis Sigmaringen "Hotline - Zuhören für Familien"!

Die Wildensteinschule Leibertingen wird ab dem 26.04.2021 für den Präsenzunterricht bis auf weiteres geschlossen. Die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule werden in diesem Zeitraum im Fernunterricht beschult. 
Eine Notbetreuung ist eingerichtet. 
Die Busse fahren auch ab dem 26.04.2021 regulär nach dem Schulfahrplan. Des Weiteren möchten wir im Zusammenhang mit den Änderungen zum Infektionsschutzgesetzt darauf hinweisen, dass die Fahrgäste im ÖPNV seit dem 26.04.2021 zum Tragen einer FFP-2-Maske verpflichtet (FFP2 oder vergleichbar – und somit insbesondere keine medizinische OP-Maske mehr) sind.

Schule des Kindes

auf dem Weg zu selbstgesteuertem, selbsttätigem und partnerschaftlichem Lernen.