Lesen und (Recht)schreiben lernen

Der Lese- und Schreiblernprozess steht in Klasse 1 im Mittelpunkt.

An der Wildensteinschule legen wir dabei den Schwerpunkt auf individuelles Lernen besonders während der Freiarbeit. Das bedeutet, dass die Kinder sich selbstständig mit individueller Unterstützung die Buchstaben erarbeiten. Dies erfolgt

  • mit Hilfe eines Schreiblehrgangs
  • mit Hilfe einer vorbereiteten Umgebung, die zum Schreiblehrgang noch viele weitere Materialien zur Verfügung stellt.

Beim Lernprozess wird dabei auf den Erwerb folgender Fertigkeiten und Fähigkeiten Wert gelegt:

  • Akustische und Optische Differenzierung, d. h. die Kinder üben die Laut- und   Buchstabenzuordnung . Dies wird unterstützt durch den Einsatz einer Anlauttabelle
    • Dieser Lernschritt muss von allen Kindern vollzogen werden und bildet die Grundlage für alle weiteren Lernfortschritte.
  • Die Gliederung der Wörter in Silben, sowohl beim Schreiben als auch zur Unterstützung beim Lesen.
  • Das Lesen von Wörtern wird durch Bilder unterstützt.
  • Die Lesefähigkeit wird nach und nach durch das Lesen von Wortgruppen, Sätzen und schließlich von (kurzen) Texten erweitert.
  • Die Sinnerfassung wird durch Fragen zum Inhalt sowie mit unserem Legematerial nach Montessori geübt.

Weitere Maßnahmen zur Leseförderung in Klasse 1 und 2

  • Im Hausaufgaben-Wochenplan wöchentliche Lesehausaufgabe.
  • Lesefleiß wird geübt mit dem Leseausweis: Die Kinder erhalten einen sogenannten Leseausweis mit dem sie ihr tägliches Lesepensum dokumentieren. Ist er ausgefüllt, gibt es eine kleine Überraschung.
  • Der Lesefortschritt wird durch Lesetests dokumentiert.
  • Jede Klasse hat eine kleine Klassenbücherei.
  • Freie Lesezeiten sind regelmäßig eingeplant.
  • Steigerung der Leseflüssigkeit durch Lesetandems.
  • Lesen von Ganzschriften mit entsprechendem Begleitmaterial.
  • Besuch eines Autors, Theaters… zum Fredericktag
  • Schüler lesen Schülern vor
  • Besuch eines Theaterstücks z. B.im Stadttheater Konstanz.
  • Buchvorstellungen vorbereiten und durchführen.

Maßnahmen zur Rechtschreibförderung in Klasse 1 und 2

  • Lautierendes Mitsprechen beim Schreiben von Anfang an.
  • Silbenschreiben in zwei Farben.
  • Wortschatzarbeit
  • Schreibenlernen mit der Fresch- Methode:
    • Silben schwingen
    • Wörter ableiten z.B. Baum- Bäume
    • Wörter verlängern z.B. Tag-Tage
    • Merkwörter lernen z.B. Boot, Stuhl…
    • Grammatikalische Zusammenhänge verstehen z.B. Großschreibung bei Nomen
    • Symbolzuordnung für Wortarten nach Montessori
    • Arbeitstechniken üben:
      • richtig abschreiben (schrittweises Vorgehen mit gezielten Markierungen)
      • nachschlagen im Wörterbuch ( Findefix)
      • Fehler finden und verbessern
  • Nachdenken über Rechtschreibung und darüber ein Bewusstsein entwickeln
  • Für das Erlernen einer lesbaren und flüssigen Handschrift wird an der Wildensteinschule die Lateinische Ausgangsschrift eingeführt.

Beim themenbezogenen Elternabend werden diese grundlegenden Lese- und Schreiblernprinzipien für Klasse 1 und 2 dargelegt und besprochen.

In den Klassen 3 und 4 werden die in den Klassen 1 und 2 angelegten Lese- und (Recht)schreibfertigkeiten und Fähigkeiten weiter gefestigt:

  • Übungen der Fresch-Methode (s.o)
  • Lese-Tandems
  • Vorlesen
  • Buchvorstellung

Wildensteinschule

Rappenbühl 4   
88637 Leibertingen
Tel: 07466-9282-40
wildensteinschule@
leibertingen.de

Wichtige Termine

Donnerstag, 16. Mai  2019 um 19.00 Uhr
Klassenübergreifender gemeinsamer Elternabend

Schule des Kindes

auf dem Weg zu selbstgesteuertem, selbsttätigem und partnerschaftlichem Lernen.